Gesundheit & Sport

obst gemueseStarkes Immunsystem - Speiseplan für einen Tag

Diese Nahrungsmittel solltest du jeden Tag essen:

  • Obst und Gemüse,

  • Vollkornprodukte,

  • Milchprodukte.

Fleisch und Fisch sind nachrangig. Das muss nicht jeden Tag auf den Tisch.

ImmunabwehrImmunsystem stärken durch Ernährung

Gesunde Ernährung ist gerade in Phasen hoher Belastung sehr wichtig. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie man trotz Stress lecker und gesund isst und trinkt.

Warum ist gesunde Ernährung bei Stress so wichtig?

RostDie wichtigsten Regeln für gesunden Sport

Als biologische Wesen mussten wir uns im Laufe der Evolution immer wieder neuen Umständen anpassen und diese Fähigkeit haben wir uns bis heute erhalten. Unser Körper ist ein wahres Wunderwerk und er hat eine ganz besondere Eigenschaft: seine unglaubliche Anpassungsfähigkeit. Damit unser Körper möglichst lange Zeit gut funktionieren kann, will und muss er bewegt und belastet werden. Es ist sogar so, dass unsere biologischen Systeme umso besser funktionieren, je mehr wir sie fordern.

heart 3142869 640Was passiert mit unserem Körper beim Sport?

Sport hat viele positive Auswirkungen: Das Gehirn wird besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt. Das steigert Konzentration und Denkvermögen.Das Herz wird leistungsfähiger. Es benötigt weniger Stöße, um mehr Blut in die Gefäße zu pumpen. Dadurch sinken langfristig Blutdruck und Ruhepuls. Durch Sport nimmt das Lungenvolumen zu. Der Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt und entsorgt das Kohlendioxid effektiver.

Salat CrevettenEinfache Grundregeln für gesunde Ernährung

Regel Nummer 1: Es gibt keine "goldenen" Regeln!

Es gibt nur jede Menge Gurus, die sich ihre teilweise vollkommen absurden Ernährungs-Regeln vergolden lassen. Wir sind zwar bis ins Innerste der Atome vorgedrungen, aber über das Zusammenspiel der verschiedenen Nahrungsmittel und deren Auswirkungen auf den Menschen wissen wir immer noch herzlich wenig. Insofern kann man auch keine "absoluten" Gesetzmäßigkeiten aufstellen, denn unsere Erkenntnisse sind sehr relativ.

256px 2008 07 22SpiegeleiSteckdoseSchalter01Warum ist Eiweiß so wichtig?

Die gesamte Struktur unseres Körpers besteht aus Eiweiß. Es dient dem Aufbau und der Erhaltung von Zellen und Gewebesubstanz. Muskeln, Blut, Haut, Haare, Hormone, Immunstoffe, Enzyme - das Ausgangsprodukt sind immer Proteine. Wir besitzen keinen Speicher für Eiweiß, deswegen müssen wir dem Körper kontinuierlich Proteine zuführen. Unsere Leber ist sozusagen das Labor für den Umbau der Aminosäuren, die dem Körper zugeführt werden. Dort werden die lebensnotwendigen organischen Verbindungen hergestellt.

sixpackKein Medikament wirkt so gut wie Sport

Menschen brauchen Bewegung. Sie hat in unserer Entwicklungsgeschichte immer eine große Rolle gespielt. Steinzeit-Menschen bewegten beinahe ständig, meist auf der Suche nach Essbaren. Sie liefen lange Strecken, kletterten und schwammen. Unser Körper braucht Bewegung. Sitzen oder Liegen bekommt ihm auf Dauer nicht. Warum das so ist, lesen Sie in meinem Beitrag auf fitkurs.de und im Artikel "Wer rastet, der rostet..."

Gezielt Trainieren: Rücken, Nacken, Schultern, Faszien...

eitelDiäten - das hilft wirklich, langfristig abzunehmen!

Die beste Diät ist keine Diät. Wer abnehmen möchte, muss einige Verhaltensweisen ändern. Langfristig und konsequent. Voraussetzung für den Erfolg bei der Gewichtsreduktion sind eine grundlegende Umstellung der individuellen Ernährungsgewohnheiten und regelmäßige Bewegung. Nur wer das berücksichtigt, wird auf lange Sicht wirklich erfolgreich sein.

Viele Menschen finden es aber schlicht einfacher, erst einmal radikal mit alten Gewohnheiten brechen. Und da kommt dann doch wieder die Diät ins Spiel...

Regelmäßig Sport machen, aber wie?

In diesem Beitrag auf fitkurs.de habe ich viele gute Tipps zusammengetragen, die Dir dabei helfen, endlich regelmäßig Sport zu treiben. Du findest dort einige wirklich gute Gründe, die Dich motivieren und Dir den Anfang leicht machen. Du lernst, wie Du Deinen inneren Schweinehund überlisten kannst und wie aus aus der täglichen Trainings-Einheit schon nach kurzer Zeit eine angenehme Gewohnheit wird, die Du gar nicht mehr missen möchtest. Also: rapple Dich auf und leg los!

Roulade kleine Portion

Nicht zu viel und nicht zu fett...

Wir überschätzen unseren Kalorienbedarf und essen deswegen gerne und häufig etwas mehr, als uns gut tut. Auch wenn es sich dabei nur um 100 bis 200 Kalorien täglich handelt - die überschüssige Energie führt todsicher längerfristig zur Gewichtszunahme. Wenn wir nicht gleichzeitig unseren Grundumsatz erhöhen, zum Beispiel durch regelmäßigen Sport. Hauptursache einer übermäßigen Kalorienzufuhr ist ein zu hoher Fettanteil in unserer Nahrung. Mindestens die Hälfte der Tageskalorienzufuhr (50 Prozent, bei Sportlern bis 60 Prozent) sollte aus Kohlenhydraten stammen, ca. 15 (aber höchstens 20 Prozent) aus Proteinen (Eiweiß, siehe hierzu auch meinen Beitrag über die Bedeutung von Proteinen für den Körper) und höchstens 30 Prozent aus Fetten. (Quelle: Dr. Kurt A. Moosburger, Facharzt für Innere Medizin, Sportarzt und Ernährungsmediziner)